Stephan Strauss

Editorial der VfA Landesgruppe Berlin Brandenburg – November 2019

Redaktion Archiv kommentieren

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Herbst kommt, dass Grün verschwindet von den Bäumen. Verschwindet auch die große Berliner Grüntradition?

Berlin ist eine Stadt mit einer beeindruckenden Tradition im Grün: 1823 die weltweit erste geregelte Gärtnerausbildung in P- Wildpark und B-Schöneberg, 1840 Lennés Schmuck- und Grenzzügeplan, 1875 das weltweit erste kommunale Gartenamt und 1928 die erste universitäre Ausbildung für Landschaftsarchitekten.

Nach einer Idee von B90/Die Grünen wird 1995 die Verantwortung für die Pflege des Grüns vom Senat vorgeblich „bürgernah“ in die Bezirke verlagert. In der folgenden Neuorganisation der Bezirke reduzieren sich die personellen und materiellen Ressourcen des Grüns stadtweit auf etwa 30% des Bestandes von 1995. Die Bezirke erhalten die Mittel fürs Grün nun im Rahmen einer Globalzuweisung vom Senat für ihre Aufgaben und die BVVs umverteilen die Grünmittel, da insgesamt unterfinanziert und grünfachlich unkundig seitdem munter ins Schulklo, Sozialamt und in klimabewegte Projekte.

Das Grün mit seiner Freiraumfunktion für Stadtgestaltung, Aufenthalt, Schönheit, und Erholung ist heute marginale Randaufgabe der bezirklichen Straßen- und Grünflächenämter. Bei Ausgleich und Ersatz wird munter die nacheiszeitliche Flora präferiert, als gebe es keinen Klimawandel. Stauden und Sommerblumen fehlen inzwischen gänzlich im öffentlichen Grün, kein Wunder das die Bienen darben.
Der heute verantwortliche Staatssekretär Tidow, von den Grünen, schweigt zum Thema eisern.
Der Frühling kommt bestimmt, für Bau- und Gartenkultur müssen wir gemeinsam streiten.

Herzlichst
Stephan Strauss

Der Landschaftsarchitekt Stephan Strauss war leitend im Grünbereich der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und später in der Gartendenkmalpflege des Berliner Landesdenkmalamtes tätig. Langjährig hat er sich als Vizepräsident der Berliner Architektenkammer für den Berufsstand insgesamt engagiert.

Kommentar verfassen